Umweltbewusst reisen wie ein Profi

Urlaub und Nachhaltigkeit? Klingt nach keiner einfachen Kombo! Heute zeigen wir dir wie du umweltbewusst reisen kannst und trotzdem Entspannung findest. Die liebe Urlaubsplanung, etwas worauf wir jedes mal wieder hinfiebern. Endlich wieder weg, endlich wieder etwas erleben und in die Ferne schweifen, raus aus dem Alltag. Wenn du aber mal genauer hinsiehst, merkst du schnell, dass Reisen nicht besonders nachhaltig ist. Allein beim Flug nach Mallorca oder der Autofahrt nach Frankreich werden Unmengen an Co2 in die Umwelt ausgestoßen, und auch der Snack zwischendurch ist oftmals unnötig in Plastik verpackt. Außerdem duschst du vielleicht auch gleich mehrmals am Tag da man bei Hitze mehr schwitzt, was deinen Wasserverbrauch aber unheimlich steigen lässt. Ok… und wie bekommst du es dann hin ein echter Profi im Ökotourismus zu werden? Hier findest du unsere Tipps um mit dem umweltbewusst reisen zu starten!

Nachhaltig schlafen und entspannen

Nachhaltigkeit beginnt bereits bei der Reiseplanung. Naturliebhaber aufgepasst: Auf der Seite von Bio-Urlaub findest du tolle Bio Hotels, Bio Bauernhöfe und Bio Ferienhäuser. Die Unterkünfte bieten oft biologisches Essen an, vermindern aber auch aktiv ihren Co2 Ausstoß. Lebensmittel werden oft selber angebaut oder auf dem lokalen Markt gekauft. Du unterstützt also auch gleich die lokalen Bauern und Betriebe.

Oder doch lieber ein Städtetrip? Die europäische Kommission vergibt jährlich den Titel  der ‘Grünen Hauptstadt Europas’. Städte die Pioniere im Bereich Umweltschutz sind erhalten diese Auszeichnung für ein Jahr. Also auch wenn Ökotourismus nicht gleich so sexy klingt, steht deinem Städteabenteuer in einer aufregenden Großstadt nichts im Wege. Verbringe mit ruhigem Gewissen ein Wochenende in Kopenhagen oder Stockholm und schau dir an wie die Skandinavier nachhaltiger Leben.

Bevor du abreist

Klingt selbstverständlich, vergisst man aber trotzdem oft: Heizung aus, Licht aus, Wasserhähne kontrollieren. Geh noch einen Schritt weiter: schaff dir Mehrfachsteckdosen an und schalte auch den Fernseher, Radio, Mikrowelle und alle elektronischen Geräte die auf Stand By stehen aus. Willst du mehr dazu wissen? Darüber kannst du hier mehr lesen.

Der Weg ist das Ziel  

Fliegen gehört mittlerweile zu unserem Alltag und mit dem eigenen Auto vor der Tür kann es gar nicht bequemer werden. Haben wir jetzt doch eine Hürde im umweltbewussten reisen entdeckt? Nichts ist unüberwindbar! Europa hat aufregende und abwechslungsreiche Urlaubsorte zu bieten, die man auch einfach mit dem Zug oder dem Bus erreichen kann. Geht wirklich nichts an einem Flug vorbei? Auf Atmosfair könnt ihr die  verursachten Treibhausgase eures Fluges durch die Unterstützung anderer Klimaprojekte ausgleichen. Dein Beitrag wird für den Aufbau von erneuerbaren Energien genutzt. Klasse für dein grünes Karma!

Wie kann ich vor Ort nachhaltig aktiv sein?

Einmal angekommen entdeckt sich ein neuer Ort am Besten zu Fuß. Die schönsten Urlaube sind doch immer noch die, wo man einfach schlendert und in jedem kleinen Cafe Halt machen kann. Oder miete ein Fahrrad, Workout gleich inklusive! So sparst du nicht nur Geld, sondern seht auch gleich viel mehr von der Stadt. Achte auch darauf so wenig wie möglich Müll zu produzieren. Nehmt für unterwegs eine Brotdose und eure Dopper Flasche zum wiederbefüllen mit –  die Wasserqualität ist in vielen Ländern Europas ausgezeichnet. Kaufe frisches Obst und Gemüse auf dem Wochenmarkt, da gibt es fast alles ohne Verpackung. Probiere die lokalen Spezialitäten, anstatt in einer der großen Fast-Food Stores zu versacken. So macht umweltbewusst reisen Spaß und du entdeckst wie die echten Locals leben.

Willst du dahin, wo es das beste Leitungswasser gibt? Dann auf geht’s zum Wanderurlaub in die Schweiz, denn dort gibt es bekanntlich das beste Leitungswasser!

Teilen auf