Eine Überdosis Karmapunkte unterm Weihnachtsbaum

Es ist wieder Zeit für Disco-Rentiere in deinem Vorgarten, den Hosenknopf beim sechsten Gang des Weihnachtsessens aufzuknöpfen und einen exorbitanten Haufen Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. In den Niederlanden geben wir durchschnittlich 230 € pro Haushalt für Weihnachtsgeschenke* aus. Anscheinend liegen wir oft daneben, denn 54 % der Geschenke werden vor Ende des Jahres wieder umgetauscht**. Schade. Aber was noch schlimmer ist: wir entsorgen auch noch 25 % mehr Abfall während der Feiertage***. Nicht cool. Und das findet auch der Weihnachtsmann. Zusammen mit Dopper verbreitet er eine Weihnachtsbotschaft: mach dein Weihnachten wertvoll. Und dazu brauchst du wirklich keinen Wal retten oder dein ganzes Geld für einen guten Zweck spenden. Nachfolgend 5 Tipps, die deinen Namen sicherlich an die Spitze der „Nice“-Liste des Weihnachtsmanns setzen werden.

Die 5 goldenen Tipps des Dopper-Weihnachtsmannes

1. Verschenke nicht irgendetwas

Noch eine blaue Krawatte oder wieder das gleiche Parfum für deine Tante? Oh nein! Gib ein Geschenk mit Sinn, eines, das unsere Welt ein wenig besser macht. Das ideale Geschenk ist selbstverständlich ein Dopper. Denn mit dieser Weltrettungsflasche füllst du nicht nur nach einem weiteren Weihnachtsschnaps deinen Flüssigkeitshaushalt wieder auf, sondern schützt auch unsere Ozeane vor Einweg-Wasserflaschen. Wenn das nicht Nice ist, dann wissen wir es auch nicht mehr.

2. Go Vintage

Vintage ist seit einiger Zeit wieder zurück in der Geschäftswelt. Suchst du nach einem Geschenk mit einer Erzählung? Dann geh mal in einen Secondhand-Shop. Die 70er Jahre Lampe, dieser antike Schrank – mit alten LPs – das sind erst recht Dinge mit Charakter. So ein Holz-Schaukelpferd ist etwas anderes als ein in Kunststoff geschweißtes Spielzeugauto.

3. Geh mir doch weg, mit dem Baum

All der Plastikmüll, der an den (vielleicht sogar Plastik-) Ästen deines Baumes hängt. Warum macht man das eigentlich? Diese hübschen Holzfiguren, schönen Jutebänder, Kugeln aus Echtglas … das ist erst Feststimmung.

4. Cut the wrap

Für die Festtage werden Millionen Meter an Geschenkpapier lediglich einmal benutzt. Willst du ein wirkliches Null-Müll-Statement setzen? Dann lass die Einpackerei sein. Das erspart dir auch das Getüddel mit dem Klebeband.

5. Kaufe umsichtig ein

Warum solltest du einen Plastiktopf mit Minze oder Basilikum kaufen? Lebensmittelverpackungen sind die Nummer 1 der Müllmacher zu Weihnachten. Trage du nicht dazu bei! Kaufe dein Weihnachtsessen frisch ein. Geh auf den Markt. Ein frischer Bund Minze. Hast du wieder deine eigene Garnierung für das große Dessert im Haus?

Teilen auf