Mission

Wenn es an Dopper liegt, dann leben wir bald in einer Welt, in der die Menschen sich der Umwelt bewusst sind, in der wir aktiv die Menge Einweg-Plastikmüll reduzieren und in der jeder, ob in der Nähe und weit weg, Zugang zu sicherem Trinkwasser hat.

Die Mission von Dopper

Um dafür zu sorgen, dass wir zukünftig tatsächlich in einer solchen Welt leben können, arbeitet Dopper kontinuierlich an den folgenden drei Säulen seiner Mission:

1. Bewusstsein schaffen für die Auswirkungen von Einweg-Plastikmüll und Menschen, inspirieren, selbst eine Veränderung zu bewirken.

2. Das Angebot einer innovativen Produktlinie bestehend aus nachhaltigen Designflaschen für Trinkwasser.

3. Verbesserung des Zugangs zu sicherem Trinkwasser für Menschen auf der ganzen Welt.

Warum tun wir das?

Der wichtigste Grund für die Existenz von Dopper ist die enorme Menge an Plastikmüll, die wir alle zusammen produzieren:

  • Weltweit wird nur 1 % dieses Plastikmülls recycelt
  • 50% des Plastiks wird nach dem Gebrauch direkt weggeschmissen
  • Pro Tag verschwinden Frachtladungen an Plastik (oftmals unbeabsichtigt) in unseren Ozeanen: über die Straße, Gräben, Flüsse und Seen
  • In den fünf großen Ozeanen, in denen sich diese Plastikmenge konzentriert, befindet sich manchmal 36 Mal mehr Plastik als Plankton
  • Das Plastik gelangt in kleinen Teilchen über Meerestiere und Vögel in unsere Nahungsmittelkette
  • 1 Million Meeresvögel und 100.000 Meeressäugetier sterben pro Jahr an Plastik in unseren Ozeanen
  • Und oh ja, für die Produktion von 1 Plastikflasche werden 1 Liter Wasser und 1 Liter Öl benötigt.
Kreislaufwirtschaft

Dopper ist ein soziales Unternehmen. Gewinnmaximierung ist nicht unser Ziel, die Einflussnahme im Hinblick auf eine bessere Welt schon. Darum betrachten wir die Auswirkungen unseres Produkts und unserer Organisation aus der Perspektive des Cradle to Cradle-Konzepts. Wir maximieren die Wiederverwendbarkeit und minimieren die Wertevernichtung. Wie? So:

 

Cradle to Cradle